Über uns

Sie sind auf unserer Seite, weil Sie Ihre Polstermöbel nicht mehr ansehnlich finden oder etwas daran verändern wollen.

Sie haben ein "altes" evtl. auch Stilmöbel oder es sieht zumindest danach aus.

Ein Möbel, das erst "20 Jahre" oder jünger ist, aber schon kaputt oder einfach nicht mehr schön?

 

Wir beschäftigen uns seit über 75 Jahren - in der dritten Generation - mit Polstermöbeln.

Unser Opa, Erich Otto, hat die Polsterei 1934 gegründet.

Er führte den Betrieb durch die Zeiten des Krieges und des Wiederaufbaus. Es war sehr schwer mit den wenigen Mitteln die zur Verfügung standen, den Menschen etwas Behaglichkeit zu ermöglichen.

Im Jahr 1964 übernahmen seine Zwillingssöhne Dieter und Gerhard Otto den Betrieb.

 

Die Voraussetzungen waren in der DDR nicht viel besser. Der Bedarf war groß und das Material bzw. der Möbelstoff knapp. Es war keine leichte Zeit für Selbstständige in der " Planwirtschaft". Aber es gab immer einen Weg unseren Kunden eine gewisse Auswahl anzubieten.

Mit der Jahrtausendwende haben wir, Torsten und Stefan Otto, den Betrieb übernommen. Wir haben beide 1985/86 unsere Ausbildung zum Facharbeiter für Polstertechnik abgeschlossen.

 

Im Jahr 1995 haben wir in Dresden unsere Meisterprüfung abgelegt.

Unser Hauptaugenmerk liegt immer noch beim Polstern.

Es gibt fast nichts, was sich nicht aufarbeiten lässt. Die kaputte Schnürung, der defekte Federkern, der alte Schaumstoff oder das gebrochene Gestell.

Vielleicht können wir auch Ihrem ganz speziellen Problem helfen!

Melden Sie sich bei uns und wir erstellen Ihnen gern ihr persönliches Angebot.

Vorbereitung zum 25. Firmenjubileum im Jahr 1959
Meisterbriefe von damals bis heute